Donnerstag, 31. Mai 2012

Nähfreundschaften....

.... bringen manchmal auch Zuwachs mit ....

So geschehen - Dienstag Abend.
sinA bamBinA und ich hatten uns zum gemeinsamen Nähen verabredet und kurzerhand, kam Ramona mit hinzu. 

Wer sinA bamBinA´s Bericht noch nicht gelesen hat, klicke bitte HIER.

Und da diese Nähabende manchmal anders verlaufen als gehofft, habe ich
leider nicht viel geschafft.

Zuerst habe ich mir mit Kate´s tollem Bügeleisen die Handtasche
- welche ich für meine Freundin genäht hatte -
versaut, dann wollte es beim nähen nicht wirklich "flutschen"
(danke für den Nahttrenner @Kate) und zu guter letzt habe ich seeeeehr lange damit zugebracht,
an meiner Ovi herumzudoktorn.

Was dabei herausgekommen ist, seht ihr hier:

Achselshirt Gr. 122 für den "großen Bengel"



Stoff: Streifenjersey + Strickbündchen (vom Stoffmarkt)
Schnitt: kostenloses Schnittmuster von Ottobre (klick)

Die Ovi schnurrt übrigens wieder ...
dafür musste ich sie jedoch mehrfach ein- und ausfädeln ...
das gute daran: nun ist sie wieder sauber und ich kenn mich
bestens mit der Einfädelei aus *g


Da dieses Shirt ja eigentlich schnell genäht gewesen wäre
und ich noch eines zugeschnitten hatte,
habe ich mein Ovi-Horrorerlebnis verdrängt und mich gleich
wieder an die Maschine gesetzt:


sogar die Streifen treffen schön aufeinander *stolzbin*


Der "große Bengel" hat sich sooo darüber gefreut, dass ich auch endlich mal was für ihn genäht habe - wenngleich es bei den heutigen Temperaturen nicht tragbar ist *bibber*

Einen schönen Tag wünscht Euch,

Eure,
Nadelia

Dienstag, 29. Mai 2012

Auflösung ....

.... des Posts von hier.

Einige von Euch haben ja schon fleißig geraten, um was es sich handeln könnte.
Dass Ottobre viiiiele Kleidungs-Schnittmuster zu bieten hat, ist wohl bekannt.
Allerdings ist mein WIP KEINE Kleidung .... 


 ....  Es ist eine Tasche!



mit Samtschleife (gemopst bei sinA bamBinA)




















Stoffe: Stoffmarkt
Schnitt: kostenloses Schnittmuster von Ottobre (klick)

 Ich hoffe eine ganz liebe Freundin - welche vor kurzem Geburtstag hatte - freut sich riesig darüber .... denn, noch hat sie sie nicht überreicht bekommen.

Auf dem rechten, unteren Bild seht ihr übrigens meine neueste Errungenschaft ....


Einen schönen (Arbeits-) Wochenstart wünscht Euch,

Eure,
Nadelia

Sonntag, 27. Mai 2012

Sonntagssüß #6....

.... mal ganz ohne Rhabarber :) .... dafür aber süß und bunt!

Heute gab es bei uns einen "rainbow cake" 
- verziert mit Smarties:


Passend zu dem tollen Wetter im "Sonnen-style".
Mein "kleiner Engel" hat tatkräftig geholfen, die einzelnen Schichten bunt einzufärben:


Der Kuchen ... oder sollte ich eher sagen, die Torte?! ... ist waaaaahnsinnig mächtig!

Die Idee und das Rezept dazu habe ich vor einiger Zeit bei jolijou gesehen.

> rainbow cake <

Für den Teig habe ich ein Zitronenkuchen-Rezept von Chefkoch verwendet.

Den Teig in 6 kleine Schüsseln portionieren und ihn mit je einer Lebensmittelfarbe einfärben. 
Für die Regenbogenfarben werden Lila, Blau, Grün, Gelb, Orange und Rot benötigt. 
Mit Pastenfarben geht das wunderbar, zur Not tun es aber auch die 
Lebensmittelfarben von Dr.Ö ... 
lila und orange kann man sich ja anmischen.
Eine 26er Springform einfetten und bei Bedarf, mit Backpapier auslegen. 
Den Teig (einer Farbe) gleichmäßig auf dem Boden verteilen und laut Kuchenrezept 
(im vorgeheiztem Backofen) 8-10 Minuten backen. 
Kuchenschicht aus der Form nehmen und auskühlen lassen. 
Währenddessen die anderen Farben nach dem gleichen Prinzip backen, 
bis alle Farben gebacken wurden.

Unterdessen das Frosting anrühren.
Zutaten:
10 Eiweiß
900g weiche Butter
240g Zucker
450g geschmolzene, weiße Schokolade (abkühlen lassen)

In einer großen Schüssel (über einem Wasserbad) das Eiweiß und den Zucker 
mit einem Rührgerät schlagen, bis der Zucker sich vollständig 
aufgelöst hat. 
Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und circa 10 Minuten 
weiterschlagen, bis sich Spitzen bilden. 
Die weiche Butter und die geschmolzene (abgekühlte) Schokolade 
nun esslöffelweise dazugeben und weiterschlagen. 

Wenn alle Schichten Kuchenteig fertig gebacken sind, beginnt man 
mit dem Aufschichten der Torte.
Dazu schneidet man 4 Streifen Backpapier zu und legt diese auf den Rand 
einer Kuchenplatte (um den Rand vor Verschmutzung zu bewahren).
Darauf wird dann die erste Schicht Kuchen gelegt. 
Die Farben könnt ihr je nach Lust und Laune variieren. 
Ich habe mit Lila begonnen.
Auf die erste Schicht Kuchen streicht ihr - mit einer Spachtel - 
circa 0,5cm von dem Frosting.
Das Frosting ruhig bis an den äußeren Rand schmieren, 
da alles was überhängt später mit der Seitenschicht verarbeitet werden kann. 
Das ganze wird so lange wiederholt, bis alle Lagen aufgebraucht sind. 
Nun die Seitenschicht und die Oberseite mit Frosting "verkleiden".

Vorsichtig die 4 Streifen Backpapier entfernen 
und bis zum Servieren kalt stellen.

Wenn ihr die Torte noch verzieren wollt, empfiehlt es sich, sie eine 1/2 Stunde 
in den Kühlschrank zu stellen und anschließend nach Wunsch zu verzieren, 
da sonst das Frosting noch zu weich ist.


Noch mehr Sonntagssüß findet ihr - heute - bei Lingonsmak oder auf Facebook (klick)

Ein schönes Pfingstfest und guten Appetit wünscht Euch,

Eure,
Nadelia

Samstag, 26. Mai 2012

WIP = Work in progress ....

.... coming soon:


Was das wohl wird?!


Eure,
Nadelia

Freitag, 25. Mai 2012

eine Nadelbox....

.... brauchte ich dringend, da meine Stecknadeln bisher nur in der Umverpackung aufbewahrt wurden und ich vor einigen  Tagen nochmals Nachschub geordert hatte.

Nach dem Tutorial von Anouk, wie auch hier schon einmal umgesetzt, entstand somit meine ganz eigene Nadelbox:



Meine Stecknadeln sind somit auch immer hübsch anzusehen und fallen nicht gleich aus der Box *freu*

Bis ganz bald,

Eure,
Nadelia

Donnerstag, 24. Mai 2012

ich hab gewerkelt....

.... und mir  einen Garnrollenhalter gebastelt.

Dank des "Mann des Hauses" ist er weiß lackiert und auch schon aufgehangen:



Ihr benötigt hierfür:

- Holzlatten aus dem Baumarkt (90 Cent/Stück)
- Holzschrauben
- Holzdübel
- weißen Lack
- Werkzeug (Akkuschrauber, Holzbohrer, Pinsel, Zollstock etc.)

Der Abstand zwischen den einzelnen Dübeln beträgt (bei mir) 5cm. 
Die Dübel-Bohrungen mit einem Abstandhalter, welcher am Holzbohrer befestigt wird, circa 1cm tief (in die schmale Seite der Latten) bohren..
Die erste Garnrolle an jeder Seite, 2,5cm vom Rand 
entfernt, ansetzen. In die Bohrungen werden die Holzdübel gesteckt 
(bei Bedarf mit Leim befestigen).
Der Abstand zwischen den einzelnen Lattenreihen beträgt 9cm.
Die Latten, beim zusammenschrauben, im 45Grad Winkel anbringen, so dass die Garnrollen nicht herunterfallen können.
Wie man sehen kann, ist noch viiiiel Platz.
Insgesamt kann der Garnrollenhalter 96 Garnrollen aufnehmen 
(bei einer Größe von 80cm x 50cm).
Zum Abschluß dann noch lackieren -
FERTIG !!

Eure,
Nadelia

Dienstag, 22. Mai 2012

die Unterwäscheproduktion ....

.... läuft hier gerade:


Schnitt: Ottobre 6/2010
Stoffe:  Ooga Booga und braunes Strick-Bündchen (DaWanda) / Streifenjersey aus der Restekiste von sinA bamBinA

Zugeschnitten habe ich hier noch ein paar. Allerdings arbeite ich derzeit Nachtschicht und komme somit nicht viel zum nähen ....

Bald gibt´s mehr.
Eure,
Nadelia

Sonntag, 20. Mai 2012

Sonntagssüß #5 ....

.... und schon wieder Rhabarber :)


Rhabarberkompott

Zutaten: 
1 kg Rhabarber
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker


Zubereitung:
Den Rhabarber gründlich waschen und schadhafte Stellen wegschneiden. Es ist nicht notwendig, den Rhabarber abzuziehen. Die Farbe des Kompotts wird viel schöner und intensiver rot, wenn man es nicht tut.

Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden, in einen Topf geben und mit dem Zucker und Vanillezucker bestreuen und alles vermengen. Nun ca. 1 Stunde lang abwarten, dass der Zucker ordentlich Wasser aus dem Rhabarber zieht, dabei evtl. gelegentlich durchrühren.

Eine Zugabe von Wasser ist anschließend absolut unnötig! 
Es würde das Kompott nur verwässern. Beim anschließenden Aufkochen erhöht sich die Flüssigkeitsmenge von allein noch einmal deutlich.

Unter Rühren so lange kochen, bis die Rhabarberstücke weich sind. Das Kompott 
auskühlen lassen und evtl. nachsüßen.
 



 
























Das Kompott war heute nur Nachtisch... 
als Hauptgericht hatten wir:


Pancakes

Zutaten:
150g Mehl
100ml Milch
200g Naturjoghurt
2 EL Zucker
1 Pck. Backpulver
3 Eier
1 Prise Salz


Zubereitung:
Die Eier zu einer schönen hellen Schaummasse verquirlen.

Milch und Naturjoghurt vermischen.
Mehl, Backpulver, Milchmischung, Salz und Zucker 
nach und nach zu den Eiern geben und immer schön weiter rühren. Evtl. etwas Milch zufügen wenn der Teig zu dick ist. Aber er sollte schon gut dickflüssig sein.

Die Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, jeweils etwa einen Teelöffel Öl hineingeben und 
nacheinander den ganzen Teig zu Pancakes verbacken.  
Wichtig! Ganz wenig Öl verwenden und langsam, also auf mittlerer Stufe  
nicht zu heiß ausbacken.





















Beide Rezepte sind einen Versuch wert! Das Kompott haben die Kinder mit Eis und die Pancakes mit Ahornsirup gegessen. Übrig war danach NICHTS mehr .... und das gibt es hier selten!

Noch mehr Sonntagssüß findet ihr heute bei Fräulein Text oder bei Facebook (klick)

Einen schönen Sonntag wünscht Euch,

Eure,
Nadelia

Samstag, 19. Mai 2012

Stoffmarktausbeute ....

....







Wie unschwer zu erkennen, war heute Stoffmarkt (in Fürth).
Geshoppt habe ich bis zum Umfallen.

Ein gaaaaanz großes DANKESCHÖN geht hierbei an den "Mann des Hauses" 
- welcher währenddessen die Kinder gehütet hat.

Somit konnte ich ganz entspannt schlendern und um Stoffe kämpfen.

Zum Abschluß habe ich mich noch mit ein paar Blogger-Mädels getroffen -
Schee war´s!

Und wie war Eure Ausbeute so? 
Müde Grüße,
Eure,
Nadelia

Donnerstag, 17. Mai 2012

Stoffmarkt Fürth ....

.... wer ist dabei??


Am Samstag öffnet der Stoffmarkt nun auch endlich hier die Pforten.
Von 10 - 17 Uhr heißt es somit wieder: 
"Stoffjagd eröffnet"

Werdet ihr auch anwesend sein??


Eure,
Nadelia

Dienstag, 15. Mai 2012

zum Muttertag ....

.... gab es für meine Mama eine Big Money Bag und einen passenden Schlüsselanhänger:

(beides perfekt abgestimmt auf ihre Weekender-Tasche

Ein tolles Tutorial zur Herstellung solcher Schlüsselanhänger (mit Key Fobs), findet ihr bei Hamburger Liebe.


















 
  





Stoffe: Feincord und Riley Blake "Enchanted Garden" (beides über DaWanda)





 Das Ebook der Big Money Bag ist super bebildert und ließ sich wunderbar umsetzen.
Allerdings sollte ich das nächste mal nicht ganz so viel Cordstoff verwenden, da meine Nähma ziemlich oft streikte und ich das Handrad bedienen musste - mit mittelprächtigem Ergebnis.
Ich werd mir demnächst wohl mal eines aus Sommerjeans nähen, denn geräumiger als mein jetziger Geldbeutel ist sie allemal ....

Bis ganz bald,

Eure,
Nadelia

Sonntag, 13. Mai 2012

Sonntagssüß #4....

.... auch diesmal wieder mit Rhabarber.
Ausprobiert habe ich ein Rezept von Chefkoch.de

Rhabarber-Sahne-Torte




Noch mehr Sonntagssüß findet ihr - heute - bei mat & mi oder auf Facebook (klick)

Guten Appetit und einen schönen Muttertag wünscht Euch,

Eure,
Nadelia

Freitag, 11. Mai 2012

ich kann´s auch ohne ....

.... Hilfe. *jubelhüpf*

Wie Ihr ja alle bestimmt schon mitbekommen habt, treffe ich mich regelmäßig mit 
sinA bamBinA zum gemeinsamen Nähen. Bisher haben mir diese Treffen immer zu sehr viel neuen Erfahrungen und auch Kreativität verholfen. Meine Produktivität ist mit dieser tollen Bekanntschaft wirklich ins unermessliche gestiegen! Schon soooo oft, durfte ich von Kate´s Hilfe profitieren.

Doch nun habe ich es auch endlich einmal geschafft, in 100%iger Eigenleistung etwas zu Ende zu bringen. Auch wenn ich meinen "Ansprechpartner" immer greifbar hatte, habe ich es diesmal ganz alleine hinbekommen. 

Ich bin stolz wie "Oskar" - denn ich habe nicht nur ein neues Schnittmuster verwendet, sondern zum ersten mal auch Schrägband hergestellt und verarbeitet.

Soooo ..... und wer bis hierher durchgehalten hat, der verdient einen Orden. 
*virtuellüberreich*



Genäht habe ich einen Sachenfinder-Rock mit Apfelsticki und silbernen Ziernähten:





Apfelstickerei


Stoffe: Sommerjeans / Riley Blake "Sweet Divinity"
Stickdatei: Apfel-Freebie (im PES-Format)
Webband: Hamburger Liebe "an apple a day"


Ziernähte in Silber










Wie man Schrägband herstellt (klick) und annäht (klick), ist in den verlinkten Farbenmix-Tutorials (von bunte Nadel) super erklärt.


Stolze Grüße sendet Euch,

Eure,
Nadelia

Donnerstag, 10. Mai 2012

des Rätsels Lösung ....

.... zum Blogbeitrag von heute Vomittag lautet:  
SCHRÄGBAND 


Was ich damit angestellt habe, seht ihr morgen - ihr dürft gespannt sein.

Bis dahin,

Eure,
Nadelia

was wird das ....

.... denn wieder ?? 


Gerne dürft ihr raten 
- die Auflösung dafür gibt´s später.


Bis nachher,

Eure,
Nadelia

Dienstag, 8. Mai 2012

eine "Hannah"-Bluse ....

.... mit Puffärmelchen - kann ich Euch heute präsentieren:


Stoff: Hamburger Liebe (My Aunties "Auguste") über Aladina

Die Bluse habe ich in Gr. 86/92 zugeschnitten - sie passt dem "kleinen Engel"
wie angegossen, obwohl sie eigentlich Kleidergröße 104/110 trägt.

Hilfe hatte ich - wie schon so oft - von sinA bamBinA (siehe hier) -
DANKE nochmals!


Einen sonnigen Abend wünscht Euch,

Eure,
Nadelia

Sonntag, 6. Mai 2012

Sonntagssüß #3

.... und schon wieder ist eine Woche vorbei. Ich kann kaum glauben, wie schnell die Zeit vergeht.

Mein heutiger Beitrag ist ein Rhabarber-Kuchen:

Die Idee und das Rezept stammen von HIER.


>Rhabarbersnitter< 

Zutaten:
130g Rohrzucker
150g weiche Butter
3 große Eier
200g Mehl
1 TL Backpulver
100g Kokosflocken
100 ml Milch
ca. 400g Rhabarber


Zubereitung:
Rohrzucker und weiche Butter verrühren. Eier, Mehl, Backpulver und Kokosflocken unterrühren. Zum Schluß die Milch (Schluck für Schluck) zugeben und weiterrühren.

Den Teig auf ein Blech streichen und mit Rhabarberstangen belegen. 
Ich habe den Rhabarber als Stangen aufgelegt. 
Zum Schluss noch ein wenig bezuckern (für den Karamelleffekt) und bei 180 Grad für 40 Minuten (auf unterer Einschubleiste) backen.


Noch mehr Sonntagssüß findet ihr bei LINGONSMAK oder auf Facebook (klick).

Guten Appetit wünscht Euch,

Eure,
Nadelia

Freitag, 4. Mai 2012

ein Halstuch ....

....

Wie bereits hier berichtet, ist in den letzten Tagen so einiges Genähtes entstanden.
Heute komme ich auch endlich dazu, Euch das Halstuch für den "kleinen Engel" zu zeigen:


 HIER könnt ihr ein ganz schönes Tutorial für solche Bommeltücher finden.

Mini-Bommelborte: Aladina
Stoff: Riley Blake - Sweet Divinity (DaWanda)

Bis ganz bald,

Eure,
Nadelia

Donnerstag, 3. Mai 2012

Gewonnen!

Vor kurzem habe ich bei LiLaLotte´s Verlosung gewonnen.
Gestickt hat Sie mir ein paar Flatti Flu-Appli´s nach Wunsch.

Meine Vorgabe war nur: eine Mischung aus Jungs- und Mädels-Flatti Flu´s.

Heute hat der Postbote geklingelt und hatte einen Umschlag für mich ... darin befand sich dies:



 Ganz schnell ausgepackt und zum Vorschein kam: 




Im Detail: 





















Ich bin begeistert!! Tausend Dank, liebe Silke!
Mal sehen, wann ich dazukomme, die Appli´s zu verarbeiten.

Glückliche Grüße,

Eure,
Nadelia

Dienstag, 1. Mai 2012

eine Hülle für´s ....

.... iPad.

Es war mal wieder soweit. Ein Nähabend mit sinA bamBinA stand auf dem Plan.
Und wie das dann immer ist, überlege ich hin und her, was ich so nähen könnte.

Diesmal ist nun etwas für mich entstanden:


Genäht habe ich meine Hülle nach der Vorlage, aus dem Buch "Für dich genäht" von Sabine Kortmann (Smila´s World).
Bestickt hab´ ich sie mit einer - zum Buch gehörenden - Birnen-Stickdatei.

Filz: "Duplia" in braun und "Simplia" in grau von ALADINA.

Die Hülle ist nicht das einzige, was an diesem Abend entstanden ist.
Schon bald werden hier ein Halstuch und eine "Hannah"-Bluse folgen ....

Einen schönen Rest-Feiertag wünscht Euch,

Eure,
Nadelia

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...